IDAHOT 2017

Kunterbunt gegen Vorurteile und Beschimpfungen

Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* (LSBTI) setzen am 17. Mai auf der ganzen Welt Zeichen gegen Homophobie und Transphobie. Zusammen mit allen Menschen, die solidarisch zeigen:

Rechte für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans* und Inter* sind Menschenrechte und daher nicht verhandelbar!

Leider gibt es vielen Ländern, auch in Deutschland, immer noch keine rechtliche Gleichstellung von LSBTI. Das soll sich ändern und dafür wird am 17.05. klar Stellung bezogen.

Transparent mit allen Beleidigungen und der Wut, die Jugendlichen gegenüber ihrer sexuellen Orientierunge erbracht wurde

Das begin hat sich für diesen Tag überlegt, alle Beschimpfungen, Beleidigungen, Vorurteile und Anklagen gegen Trans*- und Homophobie auf einem Transparent zu sammeln. Die Jugendlichen waren erschrocken, wie viel Wut, Angst und Hass teilweise einem immer noch entgegengebracht wird.  Am IDAHOT* 2017 haben sie aus all den gesammelten Beschimpfungen, Beleidigungen, Vorurteile und Anklagen ein kunterbuntes Kunstwerk gemacht und mit Farbe gefüllte Ballons gegen das Transparent geworfen und all die Beschimpfungen, Beleidigungen, Vorurteile und Anklagen einfach mal kunterbunt von sich abprallen lassen und dadurch aus all dem Schlechten noch etwas Schönes gezaubert. Gemäß dem Motto: „Reite auf einem Einhorn zum Regenbogen, tanze im Konfettiregen, folge deinem Herzen, streue Glitzer in die Welt, lass deiner Fantasie freien Lauf und lebe dein eigenes Märchen“

 

Bielefeld,17.05.2017